Qualitätssicherung

Die Qualitätssicherung erfolgt baubegleitend durch elektronische Überwachung und Aufzeichnung und ergänzend im Rahmen von Einzelsäulenprüfungen als Fremdüberwachung mit unabhängiger fachtechnischer Betreuung bei jedem Bauvorhaben.

Bei weggesteuerten Abnahmeprüfungen können ergänzend zu Fragen der Tragfähigkeit und des Verformungsverhaltens auch sehr präzise Aussagen zum Langzeitverhalten der CSV-Stabilisierung abgeleitet werden. Die prüftechnische Überwachung der Säulen wird vorrangig von der hierzu spezialisierten öffentlichen Prüfstelle für Baustoffe und Geotechnik der Hochschule Konstanz unter Leitung von Prof. Dr. Reitmeier durchgeführt.

Vorbereitung des Arbeitsplanums für die Säulenherstellung
CSV – Gerät mit Anspritzen der Stabilisierungssäulen auf dem Arbeitsplanum
Freigelegte Stabilisierungssäule
Durchführen von weggesteuerten Abnahmeprüfungen (öffentliche Prüfstelle HTWG – Konstanz)
Geborgene Säule für die prüftechnische Untersuchung im Labor
Ermittlung der nach 28 Tagen Aushärtungszeit in situ erreichten Druckfestigkeit.